Kohldampf
 :: Home
 :: Bierbar
 :: Restaurant
 :: Vorgeschmack
 :: Bierjokes
 :: Bierrezepte
 :: Bierlexikon

 Bludenz Fohren-Center
 :: Lokalbeschreibung

 Hohenems Cineplexx
 :: Lokalbeschreibung
 :: Kontakt-Impressum
 :: Anregungen
 :: 360° Panorama

 St. Gallen Cinedome
 :: Lokalbeschreibung
 :: 360° Panorama
 :: Monatsaktion
 :: Stellenanzeigen
 :: Gruppenangebot
 :: Anregungen
 :: Kontakt-Impressum

 Wilfinger Links
 :: Wilfinger Gruppe
 :: Fohren-Center
 :: Strike-Center
 :: Wilfinger Catering
 :: Cinedome Gastro CH

 

 
 Bierrezepte


 

Biergetränk

1 l helles Bier
200 g Zucker
1 Prise Salz
1 Prise gestossener Zimt
4 Eier, 1/4 l Sahne od. Milch

alle Zutaten in einem hohen Topf schaumig mixen
zur Verfeinerung 4 cl Weinbrand oder Rum dazu

 

Bier-Apfelstrudel

Zutaten für vier Personen
250 g Mehl, 20 g Öl, 1 El Salz, 1 / 8 Liter Bier,
1 / 8 Liter Wasser, 1 1 / 2 kg Äpfel, 80 g Butter
(oder Margarine), 50 g Rosinen, 100 g Zucker, Zimt,
1 / 8 Liter Schlagsahne, Puderzucker


So wird´s gemacht
Das Mehl auf eine Tischplatte sieben, etwas Salz darauf
streuen, das Ei und Öl dazugeben und mit soviel lauwarmen
Wasser und Bier durchkneten, dass ein elastischer Teig
entsteht. Den Teig solange durchkneten, bis er seidenglatt ist
und eine Rolle daraus formen. Mit Öl bestreichen, mit einem
warmen Topf bedecken und eine halbe Stunde gehen lassen.
Anschließend den Teig auf einem mit Mehl bestäubten Tuch
ausrollen. Mit bemehlten Fingern den Teig vorsichtig aus-
ziehen, bis er papierdünn ist und die dickeren Ränder
abschneiden.Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in
sehr dünne Scheiben schneiden. Das Fett erhitzen, den aus-
gezogenen Teig damit beträufeln. Die gewaschenen, ab-
getrockneten Rosinen mit den Apfelscheiben, dem Zucker
und Zimt vermengen, gleichmäßig auf dem Teig verteilen,
darauf die Schlagsahne streichen. Den Teig zu einer festen
Rolle formen, auf eingefettetes Backblech legen und bei
etwa 200 Grad goldbraun backenlassen.
Mit Puderzucker bestäubt servieren.

 

Biergulasch

Zutaten für vier Personen
800 g Schweinenacken, 400 g Gemüsezwiebeln in Scheiben,
150 g Tomatenmark, 400 g rote und grüne Paprikaschoten,
in Würfeln geschnitten, 150 g Creme Fraiche,
100 g Schweineschmalz, 0,6 Liter Hutthurmer Pils, 1 Zitrone,
3 Lorbeerblätter, Salz, Pfeffer, Paprikapulver,
gemahlener Kümmel nach Geschmack, Mondamin


So wird´s gemacht
Das Schweineschmalz im Bräter erhitzen und den in Würfel
geschnittenen Schweinenacken darin anbraten. Die Zwiebeln,
das Tomatenmark und die Gewürze - aber noch kein Salz -
dazugeben.Mit Hutthurmer Pils ablöschen, Lorbeerblätter und
Zitrone dazugebenund etwa 40 Minuten köcheln lassen, bis
das Fleisch weich ist. Anschließend die gewürfelten Paprika-
schoten zugeben, kurz aufkochen lassen und mit Creme
Fraiche und Salz abschmecken. Zum Binden Mondamin mit
etwas Apoldaer Glocken Pils anrühren und in den Bräter
geben. Als Beilage gibt es ein kräftiges Brot oder Salz-
kartoffeln.

 

Schweine-Medaillons mit Bier-Kruste und Rotkrautsalat

Zutaten für 4 - 6 Personen:
150 g Gerstengraupen, 300 ml Brühe, 500 g Rotkohl
(1 kleiner Kopf), 1 Kästchen Kresse, 5 EL Essig, Salz, Pfeffer,
Zucker, 7 EL Speiseöl, 2 Eier, 100 g Mehl, 50 ml Weizenbier,
50 ml Milch, 500 g Schweinefilet, Thymian, 1 kleine Zwiebel,
100 ml Weißwein, 100 ml Kalbsfond,1 EL Zitronensaft,
150 g Crème fraîche


So wird´s gemacht
Die Gerste über Nacht einweichen, am nächsten Tag in 300 ml
Brühe bei geringer Hitze ca. 30 Minuten kochen. Anschließend
die restliche Flüssigkeit abgießen. Den Rotkohl waschen,
putzen und in feine Streifen schneiden. Die Kresse waschen.
Essig, Salz, Pfeffer, Zucker und 5 EL Öl verrühren und zu-
sammen mit Rotkohl und Kresse mischen. Die Eier mit Mehl,
Weizenbier, Milch, Salz und Pfeffer zu einem glatten Teig ver-
rühren. Zwiebel schälen und fein Hacken. Das Schweinefilet in
2 cm dicke Scheiben schneiden und mit Salz, Pfeffer und
Thymian würzen.Schweinefilets in Teig und anschließend in
der gekochten Gerste wenden. Das restliche Öl in einer großen
Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Filets pro Seite 4-5
Minuten braten, herausnehmen und im Ofen warmstellen.
Im Bratfett die gehackte Zwiebel glasig dünsten. Mit Weiß-
wein und Kalbsfond den Bratansatz loskochen und die Flüssig-
keit auf die Hälfte einkochen lassen. Zitronensaft und
Crème fraîche hinzugeben, auf die gewünschte Konsistenz
einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die
Medaillons auf Tellern verteilen, Soße hinzugeben und
mit Salat anrichten

 

Salat mit mariniertem Ziegenfrischkäse

Zutaten für 4 Portionen:

3

Stiele Thymian

1 Fl.

Pils (0,33 l)

7 El

Kräuteressig

1Tl

Honig

 

geschroteter Pfeffer

4

kleine Ziegenfrischkäse

20 g

Eiernudeln (z.B. Spiralnudeln)

 

Salz

4-5 El

Rapsöl

2 Bund

Rucola

1 Kopf

Radiccio-Salat

1 Bund

Schnittlauch

2 El

milder Senf

Zubereitung:

Den Thymian waschen und die Blättchen von den Stielen
zupfen. Das Pils mit 1 TL Thymianblättchen, Honig, 2-3 EL
Essig und etwas Pfeffer zu einer Marinade verrühren. Den
Käse darin 1-2 Std. marinieren. Die Nudeln in kochendem
Salzwasser mit einem Esslöffel Öl nach Packungsangabe 
bissfest garen. Mit kaltem Wasser abschrecken, abtupfen
und kalt werden lassen. Rucola waschen, in 3-4 cm lange
Abschnitte teilen, Radiccio waschen, putzen und in mund-
gerechte Stücke zupfen. Den Schnittlauch waschen und in
feine Röllchen schneiden. Aus dem restlichen Essig und
dem restlichen Öl, den Schnittlauchröllchen, dem Senf und
ca. 50 ml Käse-Marinade ein Dressing rühren. Mit Salz und
Pfeffer kräftig abschmecken. Nudeln mit Rucola und Radiccio
mischen, das Dressing vorsichtig unterheben. Den Salat auf
vier Tellern anrichten. Den Ziegenkäse unter dem Backofen-
grill 2-3 Minuten grillen, bis er zu "laufen" beginnt. Auf dem
Salat anrichten, Pfeffer aus der Mühle darüber streuen und
gleich servieren.

 

Bierkartoffel - Gratin


2 kg Kartoffeln,150g gewürfelter Bauchspeck,
150g gewürfelte Zwiebeln, 150g feingeschnittener
Lauch, etwas Knoblauch, 0,3 l Weißbier, 0,4 l Sahne,
4 Eier, Salz, Pfeffer, Muskat, Kümmel, Semmelbrösel,
Butterflocken.


Die geschälten Kartoffeln in Scheiben schneiden. In einer
Pfanne die Speckwürfel anbraten, die Zwiebeln dazugeben bis
sie schön glasig sind. Das Bier, die Sahne und die Eier mit-
einander verrühren. Die glasierte Speck - Zwiebelfülle zu den
Kartoffelscheiben in eine große Schüssel geben, den Lauch
und die Eiermasse dazugeben, würzen und gut vermengen.
Das ganze in eine gebutterte Gratin - Form geben und mit
Semmelbrösel bestreuen. Die Butterflocken gleichmäßig
verteilen und im Ofen bei 165°C, ca. 1 Std. backen.

 

Apfelbeignets

4 Äpfel, 75g Zucker, Zimt, 3cl Rum, 125g Mehl, 1/2 Tl
Backpulver, Salz, 2 Eigelb, Öl, 3/4 Tasse Pilsener

Äpfel schälen, in Scheiben schneiden, Kerngehäuse
ausstechen, mit Zucker und Zimt bestäuben, mit Rum
beträufeln und 30 Minuten ziehen lassen. Ab und zu mit
dem sich bildenden Saft übergießen. Mehl mit Backpulver
sieben und dazugeben. Salz, Eigelb, Öl und Bier hinzufügen
und Eischnee unterziehen. Apfelscheiben durch den Teig
ziehen und ausbacken. Abtropfen lassen und mit
Zimtzucker bestreuen.

 

Apfelküchlein in Bierteig

4 Äpfel, 2 El Zitronensaft oder Weinbrand,
100g Mehl, Salz, 2 Eier, 1/8 l Bier hell, 1 Tl Öl

Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, in Scheiben
schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Aus den restlichen
Zutaten einen Teig herstellen und Eischnee darunterziehen.
Apfelscheiben in Bierteig tauchen und ausbacken.

 

 Armer Ritter

 6 El Mehl, 2 El Öl, Salz, Zwieback,
Fett, Zucker, Zimt, 0,25l Bier hell

 Mehl mit Öl und Bier glattrühren, salzen und den
Teig ziehen lassen. Zwiebackscheiben in die Masse
tauchen und ausbacken. Mit Zimtzucker bestreuen.
Dazu Rumfrüchte oder Kompott.

 

  Bananen Beignets 

4 Bananen, Zitronensaft, 125g Mehl, 1 Ei,
Zucker, 1/8 l Bier hell, Salz, Muskat

Bananen schälen, in 3 Teile schneiden und mit Zitronensaft
beträufeln. Aus den restlichen Zutaten einen Teig herstellen,
Bananen durchziehen und ausbacken. Mit Zimtzucker
bestreuen. Dazu Sahne oder Vanillesauce.



 
 

 

 

 


Wilfinger Gastro 2006